Unsere Partner  

   

Aktuelles  

  • Trainersuche
  • Vereinshymne
  • Spielerinnensuche
   

Login  

   
Samstag, 18 April 2015 22:17

Peugeot Mayer im Focus des FVB

Als kleines Dankeschön haben die Bellenberger Frauen heute Vormittag das Sponsorbild für das Autohaus Mayer Kettershausen geknipst.

Nochmals vielen vielen Dank für eure Unterstützung!

 

bericht id 397

Montag, 13 April 2015 10:53

Verdiente Niederlage beim SSV

bericht id 396SSV Ulm 1846 - FV Bellenberg 5:0 (3:0) Frauen II
 
Gestern war unser Bezirksligateam zu Gast beim SSV Ulm. Bei strahlendem Sonnenschein wurde die Begegnung auf dem Kunstrasen ausgetragen. Bereits im Hinblick auf die Partie ließen die aktuelle Tordifferenz sowie die Tatsache, dass zwei der drei Top-Torjägerinnen unserer gesamten Liga dem SSV angehören, darauf schließen, dass ein starkes Offensivteam auf uns wartete.
 
Obgleich der Tatsache, dass sich unser Team bereits mental auf ein starkes Pressing der gegnerischen Elf vorbereitet hatte, wurden unsere Frauen gerade in den ersten Spielminuten hoffnungslos überrumpelt. Bei nahezu jedem Angriff gelang es dem SSV, unserer Abwehr in Überzahl gegenüberzutreten und diese mit geschickten Kurzpässen schwindelig zu spielen. Auch wenn man sich nach den ersten Anfangsminuten besser in das Spielgeschehen eingefunden hatte, ließ das 1. Gegentor erwartungsgemäß nicht mehr lange auf sich warten: Eine Flügelspielerin des SSV spielte der Bellenberger Hintermannschaft in den Rücken zu einer freistehenden Stürmerin, welche sich dann leicht tat, den Ball gezielt im Eck zu versenken. Auf ähnliche Art konnte der SSV vor Ende der ersten Halbzeit noch zwei weitere Treffer verbuchen, sodass man mit einem klaren Rückstand von 3:0 die Seiten wechselte.
 
Der 2. Spielabschnitt begann, wie der 1. endete - in der eigenen Hälfte. Auch wenn man eingangs den Druck der gegnerischen Mannschaft besser standhalten konnte und sogar den ein oder anderen "Offensivangriff" starten konnte, gelang es unseren Frauen kaum, die eigene Spielfeldhälfte zu verlassen. Die nächsten 30 Minuten plätscherte das Spiel vor sich hin, was mehr dem geschuldet war, dass die Stürmerinnen des SSV sich auf ihrem Vorsprung von 3 Toren und dem schon ziemlich eindeutigen Sieg ausruhten. Nachdem man nun beinahe 75 Minuten verteidigt hatte und sich gegen eine noch höhere Niederlage stemmte, lehnten sich die Gastgeberinnen in der Schlussphase noch einmal auf. Ein weiterer gezielter Schuss ins lange Eck und ein wirres Gestöpsel im 5er nach einem Lattentreffer durch Ex-Mitspielerin Begüm Eraslan ließen das Netz noch 2 mal wackeln.
 
Mit diesem für unseren Geschmack zu hohem 5:0 Endstand gehen die 3 Punkte verdientermaßen nach Ulm.
 
Kommenden Sonntag steht unseren Frauen der nächste Kampf bevor. Um 10:30 Uhr wird der 2. platzierte FC Blautal empfangen.
 
Es spielten:
Michaela Polzer, Carmen Lipp, Rebecca Lipp, Melanie Rupp, Sarah Rothenbacher, Isabell Dürr, Marie Stanke, Birgit Schwehr, Sarah Thalhofer, Theresa Stetter, Alisa Strobel, Stefanie Gutheber, Nadine Hanus, Ana Moran;
fvb-logo-transparent
 
 
Dienstag, 07 April 2015 20:46

5 Jahre Sportgaststätte Bellenberg

bericht id 394
Montag, 30 März 2015 11:14

Knapper 1:0 Sieg im Kellerderby

bericht id 391FV Bellenberg - SSG Ulm 99 II 1:0 (0:0) Frauen II
 
Vergangenen Sonntag empfing die zweite Bellenberger Frauenmannschaft die SSG Ulm 99 II. Bei starkem Wind wurde der Startschuss für die Begegnung zwischem dem 10. und 12. platzierten Team von Schiedsrichter Helmut Steuer abgegeben.
 
Unsere Frauen bauten in den ersten 15 Minuten viel Druck auf, sodass die Gögglinger kaum aus ihrer Hälfte kamen. Auch wenn der Ball meist in den eigenen Reihen gehalten wurde, konnten auf's Neue keine Torchancen herausgespielt werden. Leider konnte das gesteigerte Tempo unserer Frauen nicht lange gehalten werden, was unseren Gästen immer mehr die Möglichkeit bot, unsere Angriffsversuche im Keim zu ersticken. Gegen Ende der ersten 45 Minuten nahmen unsere Gästen immer häufiger Kurs auf unser Tor auf, konnten allerdings auch keinen Torabschluss verbuchen. Die erste Hälfte verlief demnach relativ unspektakulär und torlos.
 
Mit dem 0:0 Halbzeitstand und der Motivation, unbedingt 3 Punkte einfahren zu wollen, startete unser Team den 2. Spielabschnitt. Erneut versuchte man in den Anfangsminuten den Druck hoch zu halten, was allerdings aufgrund der vielen Fehlpässe im Spielaufbau und im Zentrum nur bedingt möglich war. So kamen die Gäste von der SSG immer besser ins Spiel und leiteten geschickte Spielzüge über die Flügelspielerinnen ein. Nach dem Wechsel der Torhütern war es nun Nadine Hanus, die konzentriert das Spielgeschehen verfolgte und die Hintermannschaft bei Torabschlüssen durch die SSG unterstützte. In der 60. Minute hatte Birgit Schwehr den richtigen Blick und passte im Halbfeld quer auf die freihstehende Isabell Dürr. Dürr überblickte die Situation und schlenzte den Ball mit einem gezielten Sonntagsschuss in's rechte Kreuzeck. Die Erleichterung über die 1:0 Führung und der Auftrieb, direkt nachzulegen waren riesig. So war es Natalie Allgaier, die sich an der Außenlinie super durchsetzte und Michaela Polzer im 16er bediente. Polzer schien schiergar überrascht, agierte zu hektisch und stupselte den Ball dabei leider nur in die Hände der Gästetorhüterin. Im weiteren Verlauf drückte die SSG bedingt durch unsere Fehlpässe immer mehr auf den Ausgleich. Doch am heutigen Spieltag war das Glück auf unserer Seite, denn entweder scheiterten die Gegnerinnen am Abschluss, oder Hanus sorgte dafür, dass kein Ball hinter ihr im Netz zappelte. So war die Freude über den knappen 1:0 Sieg riesig.
 
Es spielten:
Michaela Polzer, Lara Laible (40. Natalie Allgaier), Melanie Rupp, Carmen Lipp, Rebecca Lipp, Isabell Dürr (32. Birgit Schwehr), Marie Stanke (40. Isabell Dürr), Stefanie Gutheber (55. Anette Mügge), Sarah Rothenbacher, Sarah Thalhofer (46. Nadine Hanus), Verena Schmidt;
 
Vorschau:
Nach der 'englischen Woche' sind unsere Frauen über das Osterwochenende spielfrei. Das nächste Spiel steht am 12.04. zu Gast beim SSV Ulm 1846 Fußball an.
fvb-logo-transparent
Seite 47 von 47
   
© FV Bellenberg 1922 e.V.